Besuch einer Schmuckbaumnatter auf unserem Wandelröschen

Vorgestern bekam Sabine einen kleinen Schreck als sie sich die neu bildenden Blüten eines Wandelröschen im Blumentopf anschaute entdeckte sie einen schön gescheckten Zweig, der sich in der. Luft hängend verjüngt. Bei der „Verfolgung“ dieses „Zweiges“ entdeckte sie auch das andere Ende – eine wunderschön gefleckte Schmuckbaumnatter – Chrysopelea ornata.
Sie gehört zu den fliegenden Schlangen, die von einem zum anderen Baum fliegend gleiten können, indem sie ihren Körper breit machen. Es ist eine Trugnatter, die die leicht giftig ist, dazu muss man den Finger aber tief in den Rachen stecken, damit die hintenliegenden Giftzähne eindringen können. Sie ernährt sich vorwiegend von Geckos und ähnlich großen Getier.
Die Schlange war ungefähr 1,30 m lang und mittelfingerdick.
Interessant war wie sie sich nach gut einer Stunde entfernte. Sie kletterte eine runde, glatte Eisenstange hinauf, indem man deutlich die Kontraktion der unterschiedlichen Muskeln im. Schlangenkörper beobachten konnte.
Wo sie letztendlich sich versteckt hat haben wir leider nicht beobachten können.
Es ist immer toll zu sehen, was die Natur alles entwickelt hat.
https://www.youtube.com/watch?v=MOzU97CHO5Q

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.