Mit Air China über Peking nach Bangkok

Als wir Ende Juli unseren Flug nach Thailand gebucht haben, bot Air China den günstigsten Flug an – 600 €. Nach einiger Überlegung entschlossen wir uns den Versuch zu wagen. Air China gehört wie die Lufthansa zur Staralliance und auf dem Flug war auch ein Steward der  Lufthansa anwesend, der die Ansagen bis nach Peking auf Deutsch machte.
Das Flugzeug war eine moderne Boing mit ausreichendem Sitzabstand und Sitzbreite. Die Stewardessen waren Chinesinnen, die kaum ein Lächeln zeigten und das Essen, das nicht ganz unserem Geschmack entsprach, roboterhaft austeilten. Das Einsammeln der Essenstabletts verzögerte sich.
Der Flug nach Peking dauerte ungefähr 9 Stunden.
Bei Ankunft in Peking ließ ich Sabine vorgehen, da ich noch nicht fertig war mit dem Packen meines Rucksacks . Am Ausgang des Flugzeugs wunderte ich mich Sabine nicht zu sehen, da sie normalerweise dort auf mich wartet. Ich dachte, dass sie vielleicht dringend einen Ort aufsuchen musste und ängstigte mich nicht. Als sie aber nach der ersten bewachten Schleuse nicht zu sehen war, begann ich mich aber zu sorgen, denn sie hatte ja keine Ausweispapiere dabei. Nachdem ich ebenfalls mich entleert hatte, fand ich sie, als sie gerade versuchte eine Durchsage für mich machen zu lassen. Offensichtlich hat sie das Flugzeug über eine andere Gangway verlassen, so dass wir uns verfehlten. Peking empfing uns mit seinem typischen Smog. Die Sicht betrug nur einige hundert Meter.
China ist bekannt für seine strengen Kontrollen und so standen wir Schlange am Transit-Schalter und wiederum bei der erneuten Kontrolle unseres Handgepäcks. Da wir auch wieder durch eine sensible Waffenschleuse mussten, dauerte es wegen der  Personenkontrollen entsprechend lang. Trotzdem waren wir nach einer Stunde fertig und warteten auf den Weiterflug (5 Std) .
Gegen 18 Uhr Ortszeit kamen wir in Bangkok an und wurden zügig vom Hotel-Shuttle abgeholt.  Sobald wir eingerichtet waren gingen ir in der Nachbarschaft zum Essen.
Nach einem langen guten Schlaf gings heute zuerst zu einer 2-stündigen Massage, anschließen zum Bananenshake,. Gegen 17 Uhr zum Markt in der Nachbarschaft und dann zum Abendessen. Zwischenzeitlich haben wir noch den weiteren Verlauf der Reise geplant. Am 25.1.- 2.2. fahren wir mit dem Bus nach Koh Kood und danach fliegen wir nach Vientiane/Laos.

Ein Gedanke zu “Mit Air China über Peking nach Bangkok

  1. Hallo Ihr Abenteuerlustigen,
    ich hatte eigentlich damit gerechnet, Euch am Dienstag beim Kegeln zu befragen, wie Euer Brief in Thai zustande gekommen ist. Suchat hatte etwas Mühe, ihn zu verstehen. So wie es aussieht, werden wir dann wieder ohne Euch kegeln müssen. Wir wünschen Euch aber einen schönen Thailandurlaub und sind auf weitere Berichte gespannt. Dürft Ihr eigentlich schon im Februar an der Wahl in Thailand teilnehmen?
    Viele Grüße
    Paul und Suchat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine kleine Denkaufgabe ;) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.